Reit- und Fahrverein Forst 1932 e.V.

Räuber siegt beim Großen Preis

lisa-maria-raeuber-auf-portos-de-la-cense.jpg

Die Reiterin Lisa Maria Räuber aus Hohenzollern konnte am Pfingstmontag mit ihrem Pferd Portos de la Cense den Großen Preis von Forst für sich entscheiden. In der Zwei-Sterne-Prüfung der schweren Klasse mit Siegerrunde blieb Sie sowohl im Umlauf wie auch im Stechen strafpunktefrei und kam gut eine Sekunde vor der zweitplatzierten Tina Deuerer auf C.T. ins Ziel. Pünktlich zum Großen Preis war Petrus wohlgesonnen und belohnte die zahlreichen Besucher mit herrlichem Sonnenschein.


Bereits am Sonntagabend durften Darline Eisenmenger aus Niederzeuzheim auf Crokant 3 zusammen mit dem Philippsburger Franz Salzgeber auf Cous Cous Que den Sieg in der Mächtigkeitsprüfung feiern. Die beiden Paare überwanden im dritten Stechen die Mauer mit einer Höhe von 1,95 Metern.


In der mittelschweren Dressurprüfung siegte Caroline Budischowsky auf RM V-Power aus Ubstadt-Weiher. Marian Müller vom Hofgut Albführen schaffte mit seinem 5-jährigen Nachwuchspferd Mister Albführen die Qualifikation für das Bundeschampionat in Warendorf. Ebenfalls für das Bundeschampionat qualifizierte sich Eva-Maria Lühr aus Pfalzgrafenweiler mit ihrem 6-jährigen Nachwuchspferd Smire S.


Der Reitverein bedankt sich nochmals herzlich bei allen Mitwirkenden, Sponsoren und natürlich bei all den vielen Helferinnen und Helfern, ohne die auch dieses Turnier nicht möglich gewesen wäre!

Lisa Maria Räuber mit Sponsor Hans-Jürgen Deuerer
Sprungszene beim Grossen Preis
Reinhard Krämer mit Lisa Maria Räuber und Anette Krämer-Händel
zahlreiche Zuschauer