Maximilian Bremicker siegt beim Großen Preis von Forst

Sieger des Großen Preises
Maximilian Bremicker, Sieger beim Großen Preis von Forst und Turniergeschäftsführerin Anette Krämer-Händel

Das Pfingstturnier in Forst erwies sich erneut als Zuschauermagnet.

Auch beim diesjährigen Pfingst-Jubiläumsturnier wurde den Zuschauern mit dem Großen Preis von Forst, einer Zwei-Sterne-Prüfung der Klasse S mit Siegerrunde, großer Reitsport geboten. Mit einem fehlerfreien Ritt und einer grandiosen Zeit von 39,47 Sekunden siegte Maximilian Bremicker vom Turnierfreunde Lohmar e.V. auf Chattanooga 31 vor dem zweitplatzierten Kai Ruggaber vom RC Hofgut Albführen, der mit seinem Pferd Albführen’s Coupe de Alb den Parcours in einer Zeit von 40,26 Sekunden bewältigte. Auch er blieb dabei fehlerfrei. Ebenfalls mit null Fehlern und einer Zeit von 43,15 Sekunden belegte Renee Johansson vom RV Philippsburg auf Chalesta den 3. Platz.

Natürlich wurde auch am Pfingstsonntag den zahlreichen Besuchern wieder einmal Reitsport der Spitzenklasse geboten. Am Sonntagabend teilten sich gleich vier Starter den 1. Platz im Mächtigkeitsspringen, nachdem sie zum Wohle der Pferde auf einen weiteren Durchgang verzichtet hatten. Darline Eisenmenger vom RFV Niederzeuzheim auf Cenzo 8, Patrik-Viktor Schröder vom RFZV Ovenstädt auf Lordane 3, Jörg Widmaier vom PSZ Benzenbüh auf Current Market 2 und Tobias Halbe vom Ländl. RFV Meinerzhagen auf Diapyling de Marny teilten sich die Siegprämie.

In der mittelschweren Dressurprüfung siegte Nina Rehm vom RV Eppelheim auf Luxus Boy mit einer Wertnote von 7,5. Kai Ruggaber vom RC Hofgut Albführen schaffte mit seinem 5-jährigen Nachwuchspferd Coconut Queen 3 die Qualifikation für das Bundeschampionat in Warendorf. Ebenfalls für das Bundeschampionat qualifizierte sich Jörg Widmaier PSZ Benzenbüh mit seinem 6-jährigen Nachwuchspferd Kartoffelbrei R.

Auch unsere Forster Reiterinnen waren auf dem Turnier erfolgreich. Im Einzelnen waren dies:

  • Eva Maria Blumhofer auf Campino 446
    1. Platz beim Stilspring-Wettbewerb mit Erlaubter Zeit
  • Alina Bös auf Arioso’s Clown
    3. Platz beim Reiter-Wettbewerb Schritt – Trab
  • Laura Feldmann auf T’ea’en Queen Safire
    2. Platz beim Führzügel-Wettbewerb
  • Franka Fellhauer auf Dysprosium
    2. Platz beim Reiter-Wettbewerb Schritt – Trab – Galopp und
    8. Platz beim Dressur-Wettbewerb der Klasse E
  • Ricarda Fellhauer auf Golden Wind
    6. Platz beim Stilspring-Wettbewerb mit Erlaubter Zeit
  • Viktoria Karst auf Kenye Le
    4. Platz bei der Dressurpferdeprüfung der Klasse L
  • Marie Schwaninger auf Demi L’amour H
    1. Platz bei der Dressurreiterprüfung der Klasse A

Wir gratulieren allen Platzierten zu diesem Erfolg!

Allen Vorhersagen des Wetterdienstes zum Trotz wurde das gesamte Turnier überwiegend mit herrlichem Wetter belohnt. Selbst ein kurz einsetzender stärkerer Regen am Sonntagnachmittag steckten die gut vorbereiteten Böden ohne Probleme weg. Auch das 80. Jubiläumsturnier war wieder ein Anziehungspunkt für Jung und Alt und konnte erneut zahlreiche Besucher verzeichnen.

Wir danken nochmals allen Helferinnen und Helfern für Ihre tatkräftige Unterstützung! Ohne sie wäre eine solche Veranstaltung nicht durchführbar.

Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden